Aufstehen

Aufstehen gründete sich im Herbst 2018

Bundesweit registrierten sich ungefähr 170.000 überwiegend Parteilose auf der Webseite von Aufstehen, um die gegenwärtigen politischen Zustände gemeinsam zu verändern. Der Plan war, dass sich die demokratischen und linken Kräfte im Land zusammentun, um Druck auf die Parteien auszuüben und möglichst viele Menschen zu mobilisieren und auf die Straße zu bringen. Grundlage dazu war der Gründungsaufruf.

Aufstehen Berlin

veranstaltete im April 2019 einen berlinweiten Kongress mit verschiedenen Workshops. Aus einigen davon entstanden dann Arbeitsgruppen und Bezirksgruppen, die sich seitdem mit verschiedenen Themen beschäftigen und auch Aktionen und Veranstaltungen planen und durchführen. Die Arbeitsgruppen und Bezirksgruppen wählten Delegierte die wiederum ein Orgateam als Vertetung wählten.                 

Liebe MitstreiterInnen,
das Bundesverfassungsgericht kippt den Mietendeckel!

Ohne den Mietendeckel wird es bald überkochen!

Kommt zur Kundgebung heute um 18 Uhr am Hermannplatz!

  • Das BVG hat den Berliner Mietendeckel für nichtig erklärt, da die Bundesregierung das Mietpreisrecht abschließend geregelt habe.
  • Da diese Regelungen die Mieter nicht geschützt hatten, war der Mietendeckel nötig geworden.

     Daraus folgt:

  • Bei der Bundestagswahl: Abwahl der Verantwortlichen der bestehenden unzureichenden gesetzlichen Regelungen.
  • Abwahl der Gegner des Mietendeckels CDU, FDP und AFD und der Verantwortlichen der Klage.
  • Wählen wir nach unseren sozialen Interessen!
  • Unterstützen wir Bewegungen von Unten:

     Volksentscheid Deutsche Wohnen & Co enteignen!

Mach mit bei AUFSTEHEN in Berlin: orgateam-aufstehen-berlin@gmx.de

Aufstehen Webseiten Berlin

Aufstehen Bezirksgruppen Berlin

Aufstehen Arbeitsgruppen Berlin

Bevorstehende Aktionen und Termine

Hier findet ihr Fotos von den bereits vergangenen Veranstaltungen an denen wir teilgenommen haben.

5/5